Veränderung ist Chance!

Mitarbeiter kommen wegen der Firma, bleiben wegen der Aufgabe und gehen wegen des Vorgesetzten!

Kennen Sie dieses Zitat?

Oder kennen Sie sogar diese Situation? Aus der eigenen Sicht eines Vorgesetzten oder aus Sicht der Unternehmensleitung?

Glaubt man Gallup und Co sind schwache Führungskräfte die Ursache von mangelnden Engagement, innerer Kündigung, hohem Krankenstand und hoher Fluktuation.

Es wäre mir zu einfach, den Führungskräften alle Schuld an unternehmerischen Misserfolgen, schlechter Mitarbeiterzufriedenheit und mangender Veränderungsbereitschaft in die Schuhe zu schieben.

Diese Probleme sind systemimmanent!

Menschen werden weder zur guten noch zur schlechten Führungskraft geboren. Bestimmte Persönlichkeitsmerkmale sollten allerdings vorhanden sein, um mit Menschen zu arbeiten, sie anzuleiten, sie zu entwickeln, sie zu führen.

Warum werden Menschen zur Führungskraft? Geld, Status, Prestige, Machtwille oder was noch?

Nach meinen Erkenntnissen aus über 20 Jahre Management in einem DAX Konzern sind bei 80 % der aktuellen und auch bei den zukünftigen Bosse diese genannten Beweggründe entscheidend um Chef zu sein/ zu werden.

An Geld gewöhnt man sich, an Status und Prestige auch. Machtwille verblasst allerdings auch mit der Zeit. Was bleibt ist eine belastende ungeliebte Aufgabe als Vorgesetzter.

Und das merkt man diesen Kollegen an. Sie haben keine Lust mit Menschen zu arbeiten.

Lieben die meisten Führungskräfte das was sie tun?

Oder möchten Sie eigentlich etwas ganz anderes?

Wenn sie ehrlich wären, ist eine Alternative ohne Mitarbeiterverantwortung für sie mehr als erstrebenswert.

Um eine alternative Tätigkeit zu finden, ist eine berufliche Neuorientierung notwendig.

Gehe zurück auf LOS?

Nein, natürlich nicht.

Sowohl erfahrene Führungskräfte als auch Young Professionell der Generation Y oder Z bieten Potential für unterschiedlichste Expertenkarrieren.

Auf dieses Potential sollten Unternehmen nicht verzichten. Können die meisten Unternehmen nicht verzichten!

In meiner Tätigkeit in einer Qualifizierungsgesellschaft der Telekom habe ich innerhalb von sechs Jahren über 600 von Restrukturierung betroffene Fach- und Führungskräfte beruflich neu orientiert und ihnen innerhalb und außerhalb des Unternehmens neue Perspektiven und Karrierechancen als Experte ermöglicht.

Meine Methodenkompetenz und mein erprobtes Portfolio stelle ich Ihnen und Ihrem Unternehmen gerne zur Verfügung

Nehmen Sie gerne mit mir für ein unverbindliches Gespräch Kontakt auf:



Anruf
LinkedIn